Produkte

Das Reinigungsbad für Teile

Werkstücke mit komplexer Geometrie, wie Sacklochbohrungen, Hinterschneidungen werden meist im Tauchverfahren gereinigt. Im Gegensatz zur Spritzreinigung, die vorwiegend mit wässrigen Reinigern erfolgt, wird die Tauchreinigung auch mit Lösemitteln durchgeführt.

Beim Eintauchen des Werkstücks in das Reinigungsbad werden die anhaftenden Verschmutzungen in erster Linie durch die chemische Reinigungswirkung des Mediums entfernt. Um diese zu erhöhen, kann das Reinigungsgut im Bad gedreht oder geschwenkt werden. Anwendungsabhängig können Ultraschall oder Injektionsflutwaschen die Reinigungsleistung zusätzlich unterstützen.

  • Zoom
  • Drucken
  • PDF